Kurzbericht

Symposium “ Alte Photos -- zum Gedenken buddhistischer Geschichte von Hangzhou” in Hangzhou

Am 7. Mai 2016 fand im Hotel Zhejiang das Symposium „Sammlung alter Photos, die die buddhistische Geschichte Hangzhou dokumentieren”statt, gemeinsam veranstaltet vom Tempel Lingyin und der Universität Zhejiang. Mehr als 20 Experten und Gelehrte aus China, den USA und Deutschland sowie einheimische Sammler alter Photos trafen am Westsee zusammen, tauschten historische Aufnahmen und blickten daran anknüpfend auf die buddhistische Geschichte von Hangzhou zurück. 

Die Öffnungszeremonie des Symposiums stand unter dem Vorsitz von Professor Shenhong, dem Vizedekan des Instituts für Fremdsprachen der Universität Zhejiang. Der Meister Kuoren des Tempels Lingyin sprach als Vertreter des Tempels Lingyin seinen Dank dafür aus, dass sich Personen aus allen gesellschaftlichen Schichten im In- und Ausland mit der buddhistischen Geschichte von Hangzhou und mit der Geschichte des Tempels Lingyin identifizieren und seine Geschichte verfolgen. Er betonte, der Tempel Lingyin erkenne gern seine Verpflichtung an, die buddhistische Kultur zu verbreiten, wozu auch die Beschäftigung mit der Vergangenheit gehört.  

 Die Öffnungszeremonie des Symposiums

Ansprache des Meisters Kuoren

Ort des Symposiums

 

Gruppenfoto zum Andenken

1167 人数