Kurzbericht

Pokal- Wettkampf im Go im Tempel Lingyin

Am 18. Februar 2017 wurde im Tempel Lingyin der 9. Yunlin-Pokal-Wettkampf im Go-Drei mit dem Grundsatz “Segenswünsche zum Frühlingsbeginn” eröffnet. Die Teilnehmer waren 20 professionelle Go-Spieler aus ganz China sowie über 100 weitere Hobby-Spieler und Gäste der Provinz Zhejiang. Der Name Go-drei bezieht sich auf die Anzahl der Spieler: je drei Leute bilden eine Mannschaft, es spielen also jeweils drei gegen drei. Der Wettkampf verlief über sechs Runden in zwei Tagen und endete erfolgreich am 19. Februar.

Der Mönch Kuoren des Tempels Lingyin sagte anlässlich der Veranstaltung: Seit Jahren hat der Yunlin-Go-Verein sich für den Austausch der buddhistischen Kultur und der Go-Kultur eingesetzt. Der Tempel Lingyin hat bereits viele Male Go-Wettkämpfe organisiert, um den Austausch zu fördern. Bei dem Wettkampf hatten die Teilnehmer Gelegenheit, Erfahrungen und Kultur auszutauschen. Im Nehmen und Geben konnten alle von den anderen lernen und in der Selbstbeobachtung ihre eigene Entwicklung vorantreiben. Durch solche Begegnungen kommt dem Wettkampf eine besondere Bedeutung in der Förderung traditioneller und buddhistischer Kultur zu.

Ansprache des Mönchs Kuoren

Beim Go-Wettkampf

Der oberste Schiedsrichter verkündet das Ergebnis des Wettkampfs

Preise für die erfolgreichen Teilnehmer

934 人数