Kurzbericht

Ausbildung für ständige Mönche des Bezirks Xiaoshan im Tempel Lingyin

Am 24. August 2017 begann die Ausbildung für ständige Mönche des Bezirks Xiaoshan der Stadt Hangzhou im Tempel Lingyin. Mehr als 40 Verantwortliche der Abteilungen aller Tempel des Bezirks Xiaoshan nahmen an der Ausbildung teil.

Bei der Öffnungszeremonie sprach der Verantwortliche der Ausbildung, Meister Guangxingüber den Anlass der Ausbildung:angesichts der aktuellen Herausforderungen, die an den Buddhismus im Bezirk Xiaoshan gestellt werden, erhält die Tempelorganisation für das Amt für ethnische und religiöse Angelegenheiten des Bezirks Xiaoshan eine erhöhte Bedeutung, und als neue Herausforderung erweist sich, dass die Verwaltung mit der Entwicklung des Buddhismus der Stadt Hangzhou Schritt halten muss. Die Verantwortlichen der Abteilungen alles Tempels des Bezirks Xiaoshan sollen in diesem Sinne jede Gelegenheit nutzen, sich fortzubilden und entsprechende Erfolge anzustreben. Der Prodekanin des Amtes für ethnische und religiöse Angelegenheiten des Bezirks Xiaoshan Lou Tianying verlieh seiner Hoffnung Ausdruck, dass alle Verantwortlichen der Tempel-Ausbildung sich verpflichtet fühlen, mit der Zeit zu gehen und mit den Entwicklungen der Gesellschaft Schritt zu halten.

Abschließend hielt der Abt des Tempels Lingyin, der Ehrwürdige Guangquan, einen Vortrag mit dem Thema “Vergesst nicht, was ihr euch vorgenommen habt! Berücksichtigt die Fragen der Zeit!”. Er sagte: „Der Tempel im Wald oder in den Bergen, das ist der Körper im Leben des Mönchs. Nicht durch die fünf irdischen Begierden verlockt zu werden, sich weder um Ruhm noch um Reichtum zu kümmern, gleichgültig gegenüber dem eigenen Vor- oder Nachteil zu sein, das ist das Herz im Leben des Mönchs. Die Harmonie von Körper und Geist im Sinne des Buddhismus, das ist das wirkliche Leben des Mönchs. Das ist der rechte Weg des Lebens des Mönchs, es ist die Pflicht im Leben des Mönchs. “Vergesst nicht, was ihr euch vorgenommen habt!” Er betonte auch die Wirkung der Medien, um den Anforderungen der Gegenwart genügen zu können. Das Engagement der Mönche auch über die modernen Kommunikationsmittel sei wichtig, um dem Buddhismus ein gutes Image zu verschaffen.

Am Nachmittag desselben Tages hielt der Ehrwürdige Fangzhen vom Tempels Mitte Putuo der Provinz Zhejiang die erste Vorlesung. Er erklärte den Teilnehmer die Bedeutung von “Einhaltung der Regeln” und “Bewahrung des Erbes”. Diese Fortbildung dauerte vier Tage. Die Teilnehmer lasen in dieser Zeit “Acht Lehren des Buddhismus”, “Lehre der Regeln” undüber religiöse Politik und Rechtsgrundsätze.

Eröffnungszeremonie

Ansprache des Meisters Guangxing

 Rede der Prodekanin des Amtes Lou Tianying

Vortrag des ehrwürdigen Guangquan

Teilnehmer bei der Vorlesung

Vorlesung des ehrwürdigen Fangzhen

Gruppenfoto zum Andenken

51 人数