Kurzbericht

Die Mönche des Tempels Lingyin besuchen den Stupa des ehrwürdigen Hongyi zum Fest “Helles Licht”

Am 5. April 2018 ist das chinesische traditionelle Fest Qingming. Qingming, wörtlich „Helles Licht“, ist einer der 24 Jahreseinteilungstage des chinesischen Mondkalenders, nämlich das Totenfest, das am 4. oder 5. April stattfindet. Der Tempel Lingyin veranstaltete zu diesem Anlass eine Gedenkfeier für die Ahnen. Die Mönche und Laien des Tempels Lingyin gingen zum Tempel Hupao Hangzhou und besuchten den Stupa (she li = Skt. śarīra) des ehrwürdigen Hongyi. Sie spendeten Opfergaben, rezitierten aus dem Sutra und erwiesen zeremoniell ihren Respekt, dabei gedachten sie der großen Bedeutung dieses Mönchs für den Vinaya.

Die Veranstaltung des Ahnenopfers dient nicht nur dem Gedenken an die Beiträge, die die Vorfahren aller Dynastien für die Ausbreitung des Dharma geleistet haben, sondern erinnert auch an die Tugend der Dankbarkeit und die Notwendigkeit, sich der eigenen Wurzeln bewusst zu werden. Die Zeremonie soll damit als Ansporn für alle Nachkommen wirken, mit Eifer den Buddhismus zu studieren, mit der richtigen Einstellung das Erbe der Vorfahren zu übernehmen und unter dem Regelcodex des Vinaya die Lehre des Buddha zu verwirklichen.


 

Ahnengedenkfeier
Durchführung der Räucherstäbchen-Zeremonie von Meister Yiguag
Verehrung des Stupa
Umkreisen des Turms
Porträt des ehrwürdigen Hongyi

 

 

159 人数