Kurzbericht

Zeremonie der drei Altäre für das Weitergeben der buddhistischen Klosterregeln im Tempel Lingyin

Am 23.April 2018 war der 100. Jahrestag des Erhalts der buddhistischen Klosterregeln im Tempel Lingyin durch den ehrwürdigen Hongyi, um das Erbe der Weisheit der Tathāgatas anzutreten, die Lehre des Buddha zu befolgen und den Vinaya der Tathāgatas zur vollen Entfaltung zu bringen. Aus diesem Anlass fand an diesem Tag die Zeremonie der drei Altäre des Tempels Lingyin und des Tempels Fajing für das Weitergeben des Vinaya, das heißt, der buddhistischen Klosterregeln, an Nonnen und Mönche statt. Sie beginnt mit dem förmlichen Aufnahmeantrag einer Nonne oder eines Mönchs.

Am 23. April erschienen demnach über als 300 Nonnen und Mönche aus ganz China, um sich anzumelden und im Tempel Lingyin die Klosterregeln zu bekommen. Die Neuankömmlinge mussten sich unter der Betreuung der Meister des Tempels Lingyin registrieren und ihre persönlichen Daten angeben, ihr Gepäck untersuchen lassen und sich einer aus fünf Abschnitten bestehenden Prüfung unterziehen. Die Qualifizierten erhielten Papiere sowie Kleidung und andere Dinge, die während der Zeremonie gebraucht werden.

Die Zeremonie wird insgesamt 30 Tage dauern und endet am 24. Mai 2018.

Meldebüro im Tempel Lingyin

Prüfung der persönlichen Daten

Prüfung von Gepäck und persönlicher Habe

Mündliche Prüfung

 

80 人数