Kurzbericht

Die 4. Internationale Kunstbiennale der Shanghai Cooperation Organisation im Tempel Lingyin

Am 16. Oktober fand im Lingyin-Tempel in Hangzhou im Rahmen der 4. Internationalen Kunstbiennale, veranstaltet von der Shanghai Cooperation Organisation, eine Ausstellung zum Thema “Malerei über die Seidenstraße und die Ausbreitung der Gemeinschaft” und das 7. internationale Kunstforum zum Thema "Der Westsee in der Malerei" statt. Der Abt des Tempels Lingyin, der Ehrwürdige Guangquan, hielt die Begrüßungsansprache. Ansprachen hielten der erste Generalsekretär der Shanghai Cooperation Organisation, der ehemalige stellvertretende Minister des Außenministeriums Zhang Deguang, der stellvertretende Generalsekretär der Shanghai Cooperation Organisation Zaharoff, der ehemalige Präsident der China Akademie der Kunst Xiao Feng, der Direktor des Akademischen Komitees der Chinesischen Künstlervereinigung Wang Zhong. Das Treffen wurde vom Vorsitzenden der Westsee International Vereinigung Gu Hong geleitet.

In der anschließenden Austauschsitzung hielt der ehrwürdige Guangquan eine Grundsatzrede zum Thema "Buddhismus und Malerei". Er sprach unter anderem über die Verschmelzung der Kultur des indischen Buddhismus mit der westlich-griechischen Kultur, die Kunst von Gandhara, den Einfluss der Mathura-Kunst auf chinesische buddhistische Statuen. Schließlich erklärte er den Gästen die Grottenstatuen vom Gipfel Feilai in Hangzhou und die Buddha- und Bodhisattva-Statuen des Tempels Lingyin.

Diese Veranstaltung in Verbindung mit einer Kunstausstellung "Der Westsee in der Malerei " wurde bereits zehnmal in China, Russland, Kirgisistan und anderen Ländern abgehalten, um die Bedeutung der chinesischen Kultur zu unterstreichen und den „Geist von Shanghai“ zu pflegen. Sie spielt eine wichtige Rolle bei der Stärkung des kulturellen Austauschs zwischen Hangzhou und den SCO- und anderen Ländern, fördert das Gemeinwesen der Menschen, die gutnachbarschaftliche Freundschaft und das gegenseitige Vertrauen und treibt die internationale Vernetzung von Hangzhou voran.

Der Tempel Lingyin in Hangzhou unterstützt die Aktivitäten der internationalen Kunst- und Kunstaustauschserie, was vom SCO-Sekretariat ausdrücklich anerkannt wird.


 

Akademischer Austausch
Ansprache des Ehrwürdigen Guangquan
Rede des Herrn Zhang Guangde
Rede des Herrn Zaharoff
Rede des Herrn Xiao Feng
Rede des Herrn Wang Zhong
Austausch von Geschenken des Herrn Zaharoff und des erwürdigen Guangquan
Gruppenfoto zum Andenken

 

 

20 人数