Kurzbericht

Im Tempel Lingyin studieren Mönche die Rede des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Chinas Xi Jinping zum 40. Jahrestag der Reform und Öffnung Chinas

Am18. Dezember 2018 organisierte der Tempel Lingyin in der Halle des Huayan (Skt:Gaṇḍavyūha) eine Sitzung zum Studium der wichtigen Rede des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Chinas Xi Jinping bei der Feier zum vierzigsten Jahrestag der Reform und Öffnung Chinas .

Die ständigen Mönche des Tempels wurden anhand eines Video-Vortrags in die Entwicklung und das Wachstum der Partei und des Landes seit dem 40. Jahrestag der Reform eingeführt. Sie wurden über den Gewinn für die Gesellschaft informiert, den Reform und Öffnung gebracht haben.

Der chinesische Buddhismus pflegt seit jeher die gute Tradition des “Miteinanders von Buddhismus und Patriotismus“. Der Wohlstand und die Stärke des Landes stehen im Mittelpunkt der Ziele eines jeden Buddha-Anhängers. Als Mitglied der Gesellschaft hat der Buddhist die Pflicht und Verantwortung, die traditionelle chinesische Kultur voranzutreiben, zur sozioökonomischen und kulturellen Entwicklung beizutragen und der Gesellschaft positive Energie zu liefern.

 

136 人数