Kurzbericht

Herzlicher Empfang für den Abt Nergui Sainbuyan des mongolischen Tempels Sain Nomen und seine Begleitung im Tempel Lingyin in Hangzhou

Am 7. Januar 2019 besuchte die neunköpfige mongolische Delegation des buddhistischen Tempels Sain Nomen unter Leitung des Abtes Nergui Sainbuyan den Tempel Lingyin. Der Abt des Tempels Lingyin hieß die Gäste im Namen der buddhistischen Gesellschaft der Stadt Hangzhou und des Tempels Lingyin herzlich willkommen. Der Ehrwürdige Guangquan berichtete den Gästen von der langen Geschichte des Tempels Lingyin und den aktiven Bemühungen in den letzten Jahren für den kulturellen Aufbau des Tempels, die Ausbildung von Talenten und den Austausch mit dem Ausland.

Der Abt Nergui Sainbuyan dankte dem Tempel Lingyin Hangzhou für den herzlichen Empfang. Er betonte, dass die mongolische buddhistische Kultur stark von der chinesischen buddhistischen Kultur beeinflusst wird und sprach die Hoffnung aus, dass Austausch und Zusammenarbeit mit der buddhistischen Gemeinde Zhejiang und dem Tempel Lingyin weiter gestärkt wird und die Erfahrungen des Tempels Lingyin in der Förderung des Dharma auch den mongolischen Buddhisten zugute kommen.

Die Meinungsaustausch endete mit dem Austausch von Geschenken der Gäste und des Gastgebers. Alle sehen hoffnungsvoll weiterer Zusammenarbeit und Austausch in der Zukunft entgegen und beendeten die Veranstaltung mit gemeinsamen Wünschen für den Weltfrieden.

 



Meinungsaustausch



Austausch von Geschenken


Gemeinsames Foto

10 人数