Kurzbericht

Zeremoniell des buddhistischen Ullambana-Festes am Tempel Lingyin

Der 15. September 2019 (der 15. Tag des siebten Monats des chinesischen Mondkalenders ) ist ein Freudentag: er markiert das Ende des Rückzugs zur Regensaison (Skt. varṣoṣita) für die Mönche und zugleich das Datum des chinesisch-buddhistischen Geisterfestes für verstorbene Verwandte. An diesem Tag rezitierten im Tempel Lingyin die ständigen Mönche aus dem Ullambana-Sutra. Gleichzeitig begann die großartige buddhistische Zeremonie Yulanpen (so die chinesische Pinyin Umsetzung des Sanskrit-Terminus Ullambana).

Die Rezitation des Sutras und das Weitergeben der Opfergaben sind eine Tradition im Rahmen der Zeremonie Yulanpen am Tempel Lingyin. Sie dient dazu, die Menschen daran zu erinnern, wie der Buddha lehrte, Eltern und Verwandte zu lieben und zu ehren. Das Verdienst, dass aus der Verehrung des Buddha erwächst, wird von den Anhängern des Buddhismus darauf verwendet, ihren Ahnen der letzten sieben Generationen zu helfen, die Befreiung zu erreichen. Zugleich wird aber auch für den Frieden in der Welt und für das allgemeine Glück und Wohlbefinden der lebenden Menschen gebetet.


Zeremoniell geleitet von Meister Jueheng sowie Meister Yiguang




Sutra-Rezitation und Opferung







Blick von oben auf das Zeremoniell


50 人数