Kurzbericht

Der Ehrwürdige Guangquan beim internationalen Symposium zur Erforschung des Konzepts eines traditionellen Shramana in Indien

Am 5. und 6. Oktober folgte der Ehrwürdige Guangquan einer Einladung nach Indien, um am internationalen Symposium zur Erforschung des Shramana-Konzepts im Ursprungsland des Buddhismus teilzunehmen.

Die Eröffnung des Symposiums erfolgte am 5. Oktober 2019 in der Stadt Pune/ Navalveerayatan. Der Ehrwürdige Guangquan nahm als Ehrengast sowohl am Symposium als auch am anschließenden Workshop teil. Er hielt eine Rede mit dem Titel "Die Überlieferung und die Entwicklung des Shramana-Konzepts in den Gebieten des chinesischen Buddhismus". In seiner Grundsatzrede betonte der Ehrwürdige Guangquan, dass das Aufkommen des Ideals eines Wandermönches und die Ausbildung der buddhistischen Shramana-Schulen nur unter Einbeziehung sozialer, politischer, wirtschaftlicher und kultureller Perspektiven zu erklären sind. Er sprach über die wichtigsten Schulen des Hinayana, die Verschmelzung verschiedener Schulen miteinander nach ihrer Einführung in China und die Weiterentwicklung des Shramana-Konzepts auf chinesischem Gebiet.

Das Symposium wurde veranstaltet vom Forschungsinstitut der Jaina-Religion, unterstützt vom Bhandarkar Oriental Research Institute, Pune. Über 60 Experten aus der ganzen Welt nahmen teil.


Der Ehrwürdige Guangquan bei der Eröffnungszeremonie


Ansprache des Abts des Tempels Lingyin, des Ehrwürdigen Guangquan


Grundsatzrede des ehrwürdigen Guangquan


Diskussion und Meinungsaustausch


Überreichung von Geschenken durch den ehrwürdigen Guangquan an den Präsidenten und dessen Gattin


Übergabe eines Geschenks an Dr. Abhay Firodia


Gruppenfoto


14 人数