Kurzbericht

Kulturforum für die chinesischen Kardinaltugenden Ci und Xiao in Hangzhou

640.jpeg

Am 5. September 2020 fand zum sechsten Mal das „Kulturforum für die chinesischen Kardinaltugenden Ci und Xiao“ in Hangzhou statt. Das Word Ci bedeutet in der traditionellen chinesischen Kultur so viel wie „der Gesellschaft und dem Volk Glück bringen“,und das Word Xiao „die kindliche Liebe und Dankbarkeit gegenüber den Eltern“. Im Rahmen der Veranstaltung werden Personen ausgezeichnet, die besonders diese beiden Kardinaltugenden verwirklichen und dadurch für Chinesen auf der ganzen Welt als Vorbild dienen. In diesem Jahr stand das Thema “Altenpflege” in der Zeit nach der Epidemie im Mittelpunkt.

 

640-1.jpeg

Auf den letzten fünf Kulturforen wurden bereits 60 Personen ausgewählt, die die Tugenden Ci und Xiao in vorbildlicher Weise verkörpern. In diesem Jahr wurden weitere 10 Personen oder Gruppen aus verschiedenen Bereichen im In- und Ausland ausgezeichnet. Einige Beispiele seien hier genannt. Herr Liu Dewen bemüht sich seit über zehn Jahren, den letzten Wunsch, „nach Hause zu gehen“, von taiwanesischen Veteranen zu erfüllen. Frau Zhang Junlan ist eine Reporterin, die 33 Mal in die Daliang-Bergregion reiste, um dort, in einer der ärmsten Regionen Chinas, über 2000 Waisen und arme Kinder bei der Schulbildung zu unterstützen. Das Blaue Briefumschlag-Betreuungszentrum, es löst psychologische Probleme für verwaiste Kinder. Die Nothilfegruppe für ältere Menschen in der Stadt Wuhan, die während der Epidemie ältere Menschen mit Medikamenten, Masken und Gegenständen des täglichen Bedarfs versorgte.  


Die Auswahl chinesischer Vorbilder für Ci und Xiao im Jahr 2020 zeigt die Kraft von Vorbildern.

640-2.jpeg

Ärzteteam im Bereich Coronavirus.

640.png

Die Kooperation zwischen China und Frankreich zur Prävention der Ausbreitung der Epidemie, Doktor Nana.

640-1.png

Lin Guang der Unterstützer internationaler Studenten in den USA 

 

640-2.png

Zhang Junlan, Gute Mutter armer Kinderin in der Daliang-Bergregion

 

640-3.png

Das Blaue Briefumschlag-Betreuungszentrum für verwaiste Kinder

 

640-4.png

Zhang Baoyan, sie sucht Verwandte für die verlorenen Kinder.

 

640-5.png

Liu Dewen bemüht sich,den letzten Wunsch von taiwanesischen Veteranen zu erfüllen.

 

640-6.png

Die Nothilfegruppe für ältere Menschen in der Stadt Wuhan

 

640-7.png

Das Vorbild der Frauen für Xiao Zhou Changzhi

640-8.png

Wang Baozhu ermutigte seinen Sohn, der an Zerebralparese litt, gegen die Krankheit anzuboxen, und bildete ihn zum erfolgreichen Berufsboxer aus.

640-3.jpeg

Song Baishan, der Leiter des zweiten medizinischen Teams von Zhejiang, erhält die Auszeichnung stellvertretend für sein Team.


Weitere Projekte, die in herausragender Weise die Kardinaltugenden Ci und Xiao umsetzen. Song Baishan ist der Leiter des zweiten medizinischen Teams von Zhejiang, das nach Wuhan reiste, um den Opfern der Pandemie zu helfen, er erhielt die Auszeichnung stellvertretend für sein Team. Herr Song Baishan berichtete während der Veranstaltung bewegend von seinen Erfahrungen und Eindrücken in der Provinz Hubei.

640-4.jpeg

Xia Chunping, stellvertretender Direktor der China News Agency


Xia Chunping, der stellvertretende Direktor der China News Agency, sagte, die ausgewählte Personen und Gruppen seien ein Beispiel für das Sprichwort „Steter Tropfen höhlt den Stein“, sie zeigten der Welt aber auch den einzigartigen Charme der traditionellen chinesischen Kultur und die tiefe Verwurzelung heutiger Chinesen in ihr.

 

640-5.jpeg

Lian Xiaomin, Vorsitzender der Föderation der zurückgekehrten Überseechinesen in der Provinz Zhejiang

 

Lian Xiaomin, Vorsitzender der Föderation der zurückgekehrten Überseechinesen in der Provinz Zhejiang, sagte, "Die Preisträger zeigen, dass es nicht darum geht, einmal eine gute Tat zu vollbringen, sondern dass es darauf ankommt, sich kontinuierlich einzusetzen, als Grundmuster des ganzen Lebens. Egal wo man ist, egal welchen Beruf man ausübt, solange die Bereitschaft da ist, das eigene Herz zu öffnen und anderen Gutes zu erweisen, wird die Welt schön sein. "

 

640-6.jpeg

Der Ehrwürdige Guangquan,  der Abt des Tempels Lingyin

 

Der Ehrwürdige Guangquan, der Abt des Tempels Lingyin, sagte, "Der Lingyin-Tempel von Hangzhou wird weiterhin eine führende Rolle in der Sinisierung des Buddhismus spielen und sich damit in die Reihe berühmter Tempel als "Fenster der Zärtlichkeit und Gehorsamkeit" stellen.  Der Tempel Lingyin ist bestrebt, einen buddhistischen Beitrag zu Zhejiangs Bemühungen zu liefern, die Überlegenheit des sozialistischen Systems in der neuen Ära zu demonstrieren. Das Wohlfahrtsprojekt "Yunlin Fuyuan" des Lingyin-Tempels Hangzhou sei in Vorbereitung, um den buddhistischen Gläubigen in Hangzhou und im ganzen Land ein qualitativ hochwertiges Zuhause für Meditationsübungen zu schaffen. Der Ehrwürdige Guangquan betonte: "Wir hoffen, nicht nur durch das Kulturfestival, sondern auch durch das Wohlfahrtsprojekt "Yunlin Fuyuan" dazu beizutragen, dass das Konzept der Liebe dauerhaft verwirklicht wird.“

640-7.jpeg

Herr Li Zhihong, Direktor der Abteilung für Politikforschung des Vereins für ältere Menschen, und Liang Chunxiao, Direktor des Forschungszentrums der alternden Gesellschaft von Pangu Think Tank, Direktor der China Red Cross Foundation und Mitglied des Akademischen Komitees der Alibaba Business School, hielten Keynote-Reden für das sechste Kulturforum für die chinesischen Kardinaltugenden Ci und Xiao.

640-8.jpeg

Zhuo Yongyue, Vorsitzender der Abteilung für Kombination von medizinischer und geriatrischer Pflege des chinesischen Vereins für soziale Wohlfahrt und ältere Menschen, und Chen Xinyu, stellvertretender Generalsekretär der chinesischen Ärztekammer für ältere Menschen und Direktor der medizinischen Abteilung des Zhejiang Krankenhauses, brachten Vorschläge für den "zukünftigen Stil" der chinesischen Altenpflege ein.


107 人数