Kurzbericht

Chinesischer Traum: Hundert Jahren mit Schwierigkeiten und Gefahren- Hangzhouer Ausstellung von Malerei und Kalligraphie zum Thema Buddhismus im Tempel Lingyin

微信图片_20210514101027.jpg

Anlässlich des 100. Jahrestages der KPC organisierte der Buddhistische Verband in Hangzhou die Ausstellung "Chinesischer Traum: Hundert Jahren mit Schwierigkeiten und Gefahren - Ausstellung von Malerei und Kalligraphie zum Thema Buddhismus in Hangzhou ", welche am 12. Mai 2021 morgens in der Halle Zhizhi Tang des Lingyin Tempels eingeweiht wurde. Die Teilnehmer der ersten Sitzung des Kultur- und Kunstausschusses des Zehnten Rates des Chinesischen Buddhistischen Verbandes in Hangzhou nahmen auch an der Eröffnungsfeier teil.

微信图片_20210514101342.jpg

Zu den Ehrengästen im Religionskreis, die an der Eröffnungsfeier teilnahmen, gehörten Meister Yan Jue, Präsident des chinesischen buddhistischen Verbandes, Meister Xin Cheng, Meister Zongxing, Meister Yi Zang, die Vizepräsidenten des chinesischen buddhistischen Verbandes, Meister Qiu Shuang, stellvertretender Generalsekretär des chinesischen buddhistischen Verbandes und Direktor des Kultur- und Kunstkomitees, Meister Yuezhen, der Exekutivvizepräsident des Buddhistischen Verbandes von Hangzhou, und alle Mitglieder, die an der ersten Sitzung des Kultur- und Kunstkomitees des Zehnten Rates des Chinesischen Buddhistischen Verbandes teilgenommen haben. Meister aus Klöstern der Stadt Hangzhou sowie Dozenten und Schüler des Hangzhou Buddhist College nahmen an der Eröffnungsfeier teil. Der Meister Jie Xing, Vizepräsident des Buddhistischen Verbandes in Hangzhou, leitete die Eröffnungszeremonie.

 

微信图片_20210514100259.jpg

Die Ausstellung zeigte Hunderte von sorgfältig-ausgewählten Werken unter anderem aus buddhistischen Tempeln in Hangzhou. Neben traditioneller Kalligraphie und Malerei wurden Beispiele von Siegelschneiden und anderem traditionellen chinesischen Kunsthandwerk gezeigt sowie Ölgemälde westlicher Prägung. Die Thematik der Kunstwerke ist zutiefst im reichen Erbe chinesischer Kultur verwurzelt. Oft finden sich Anklänge an taoistische Ästhetik. Auf kleinen Formaten manifestiert sich so die Größe einer alten und tiefgründigen kulturellen Gemeinschaft. Künstler in Hangzhou setzen, wie die Ausstellung zeigt, auch heute unter Führung der KPC buddhistisches Gedankengut in faszinierende Kunstwerke um.  

微信图片_20210514100306.jpg


354 人数