Kurzbericht

Mönch Jieqing wurde „Fangzhang“ vom Tempel-Jingci, Verleihung des Mönchsstabes durch den hochgebildeten Mönch Guangquan

Am Vormittag des 7. Januar 2015 fand die „Shengzuo“ –Zeremonie für den Mönch Jieqing vom Tempel-Jingci statt. Dabei handelt es sich um eine Zeremonie, bei der ein Mönch zum Abt eines Tempels ernannt wird. Leiter aus der Provinz- und Stadtsebene, die zuständig für religiöse Angelegenheiten sind, ebenso wie alte und ehrwürdige buddhistische Persönlichkeiten von anderen Bergen sowie japanische buddhistische Vertreter und über tausend weitere Buddhisten wohnten der Zeremonie bei. Der hochgebildete Mönch Guangquan, der Präsident des Buddhistischen Vereins Hangzhou und Fangzhang (buddhistischer Abt) des Tempels Lingyin ist, verlieh dem Mönch Jieqing den buddhistischen Mönchsstab, der symbolisch für die Leitung eines Tempels steht. Danach hielt er im Namen des buddhistischen Bereiches von Hangzhou die Festansprache. Wie er ausführte, hat der Mönch Jieqing viel zu der erfolgreiche Arbeit des Tempels Jingci beigetragen, wie z. B. zur Verwaltung des Tempels, zum Leben der Mönchsgemeinschaft nach dem Disziplinarcodex, den Gemeinwohlgelegenheiten, dem Kontakt nach außen usw. Heute wurde er mit der Zustimmung aller Beteiligten endlich Fangzhang (buddhistischer Abt) des Tempels Jingci. Bei dieser Gelegenheit verlieh der hochgebildete Mönch Guangquan seiner Hoffnung Ausdruck, dass unter der Leitung vom Mönch Jieqing die Zuneigung der Buddhisten zum Staat und zur buddhistischen Religion richtungsweisend sei. Darüber hinaus sollten sie die alte buddhistische Tradition der Barmherzigkeit üben und so buddhistisches Gedankengut in dieser Welt umsetzen. Indem der Tempel in die Welt hineinwirke, leisteten die Mönche einen bemerkenswerten Beitrag zur Wirtschaftsentwicklung und zur Einheit der Gesellschaft in Hangzhou.

Der hochgebildete Mönch Guangquan, der Präsident des
Buddhistischen Vereins Hangzhou und Fangzhang(buddhistischer Abt)
des Tempels Lingyin ist, verleiht Mönch Jieqing den
buddhistischen Mönchsstab

„Shengzuo“-Zeremonie vom Mönch Jieqing im Tempel-Jingci in Hangzhou

Der hochgebildete Mönch Guangquan,der Präsident des Buddhistenvereins Hangzhou ist, hält im Namen des Hangzhouer buddhistischen Bereiches die Festansprache

Als Vertreter der Verwalter und der Buddhisten vom Tempel Jingci hieß Mönch Wujian im Tempel Lingyin Mönch Jieqing willkommen

Mönch Jieqing nimmt Abschied vom hochgebildeten Mönch Guangquan

Mönch Jieqing nimmt Abschied von den Vorfahren aller Generationen im Tempel Lingyin

„Shouzuo“ (Ältester, Sanskrit: Sthavira) vom Tempel Lingyin gibt dem Mönch Jieqing gute Ratschläge mit auf den Weg

721 人数