Kurzbericht

Denkmal an der Stätte, wo das Jingshan Tripitaka zusammengestellt und gedruckt wurde

Am 10. Mai 2015 fand im Jingshan Wanshou-Tempel im Yuhang-Distrikt von Hangzhou eine Zeremonie zur Enthüllung des Denkmals statt, das an die Sammlung der Bücher des Jingshan Tripitaka und ihren Druck erinnert. Der Ehrwürdige Guangquan, Vorsitzender der Buddhistischen Gesellschaft von Hangzhou und Abt des Lingyin-Tempels, sprach anlässlich der Einweihung des Denkmals über die Geschichte der Sammlung buddhistischer Sutras und ihres Drucks in Hangzhou sowie über den Ursprung des Denkmals.
Er erläuterte, dass zur Zeit der Fünf Dynastien der Kaiser des Wuyue-Staates, Qian Hongchu, den Leifeng-Stupa errichten ließ, um seiner verstorbenen Konkubine ein Denkmal zu setzen. Dabei wurden in Ziegel des Stupa Holzblockdrucke des Dharani-Sutras eingeschlossen. Diese Ziegel, bekannt als „Sutra-Ziegel“, sind der erste Hinweis darauf, dass während der Zeit der Fünf Dynastien buddhistische Texte gedruckt wurden. Später, zur Zeit der Song-Dynastie, wurde das Drucken von Sutras üblicher und wurde in allen Tempeln von Hangzhou gepflegt. Das Zusammenstellen und der Druck des Jingshan Tripitaka begann, auf die Initiative von Meister Zibo und einigen anderen, in der Qing-Dynastie und dauerte über 200 Jahre. Die Ausgabe des Jingshan-Tripitaka, die heute im Palastmuseum erhalten ist, wurde nach zweijähriger Kompilations- und Druckzeit als Tribut der Mönche des Jingshan-Tempels an den Kaiser Kangxi übergeben.
Der Ehrwürdige Guangquan regte an, dass der Ort im Jingshan-Tempel, wo das Jingshan Tripitaka zusammengestellt und gedruckt wurde, restauriert und danach für Besucher geöffnet wird, um die damalige Bedeutung des Buddhismus in Hangzhou erlebbar zu machen.


Enthüllungszeremonie am Ort von Kompilation und Druck des Jingshan Tripitaka


Rede von Meister Jiexing, dem Abt des Jingshan-Tempels.


Der Ehrwürdige Guangquan, Vorsitzender der Buddhistischen Gesellschaft von 

Hangzhou sprach über den Ursprung des Denkmals.


Das Denkmal ist enthüllt


 Der Ehrwürdige Guangquan sprach anlässlich der Einweihung des Denkmals über die 

Geschichte des Jingshan Tripitaka und über den Ursprung des Denkmals.

774 人数